Antwort schreiben Thema schreiben 
Seiten (2):« Erste [1] 2 Nächste > Letzte »
Frage wegen den Essensständen
VerfasserNachricht
thevoice
Schlappe


Beiträge: 6
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jul 2006
Status: Offline
Beitrag: #1
Frage wegen den Essensständen

Vielleicht kann es mir einer der Orgas beantworten. Schätze mal die Frage kam noch nicht auf, aber da ich davon ausgehe, dass es wieder den Pommesstand und den (Döner/)Falaffelstand geben wird. Gehen die als Vegan durch, also Zubereitung und auch die Saucen?

14.07.2008 16:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Colagrimm
ewig laberndes Etwas und Dongorga
********


Beiträge: 1.049
Gruppe: Dongministrators
Registriert seit: Oct 2002
Status: Offline
Beitrag: #2
RE: Frage wegen den Essensständen

Boah, schwere Frage...

Ich glaub's fast nicht. Zur Pommesbude kann Varny vielleicht was sagen, die macht ja ihre Mutter.

Fritierfett soll eigentlich rein pflanzlich sein, deshalb müßten die Pommes ohne Sauce vegan sein. Das restliche vegetarische Angebot beschränkt sich meines Wissens nach auf Nudelauflauf mit Spinat (mit Käse natürlich), Kaisergemüse (keine Ahnung, ob da was nicht-veganes in des Sauce ist) und Salattasche (normalerweise mit Joghurtsauce).

Ohne eigene Modifikationen sieht's also eher mau aus.


Commander haßt den Schweinegesichtigen

Ruhm und Ehre Krötox dem Vernichter!

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.07.2008 21:42 von Colagrimm.

14.07.2008 17:02
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Varnamys
Heinzgert
***


Beiträge: 169
Gruppe: Registered
Registriert seit: Dec 2003
Status: Offline
Beitrag: #3
RE: Frage wegen den Essensständen

Uffa. Also ich kenne mich mit veganer Ernährung absolut gar nicht aus.

Hab grad mal nachgehakt, Mutter würde auch zusätzlich zu ihrem Mayo-Dressing für den Salat noch Essig-Öl einpacken. Das dürfte dann doch vegan sein?
Ansonsten wohl die Pommes-pur-variante...


"He who stumbles around in darkness with a stick is blind, but he who sticks out in darkness is...fluorescent."
14.07.2008 18:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Resident Even
Gertsbert
***


Beiträge: 303
Gruppe: Registered
Registriert seit: Oct 2003
Status: Offline
Beitrag: #4
RE: Frage wegen den Essensständen

Varny, so schwer ist das gar nicht Wink
Vegetarisch kennt ja eigtl mittlerweile fast jeder (nein - auch kein Fisch!), vegan ist halt ganz ohne jegliches Tierprodukt, egal ob Milch, Ei, Honig oder sonstwas. Also im Prinzip geht alles, was rein pflanzlich ist und/ oder aus bzw. mit Pilzen (gern gesehen sind z.B Hefeprodukte, da hochwertiges Protein [ok, Bier ist zwar super, aber das mein ich jetzt gar nicht]).
Ist mitunter wirklich nicht so einfach rauszukriegen, vor allem viel "Industriefutter" (also auch Fertigsaucen etc.) ist mitunter durchsetzt mit so einigen Dingen, die man gar nicht vermuten würde... aber sollte dann ja auch entsprechend gekennzeichnet sein.

14.07.2008 18:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Varnamys
Heinzgert
***


Beiträge: 169
Gruppe: Registered
Registriert seit: Dec 2003
Status: Offline
Beitrag: #5
RE: Frage wegen den Essensständen

Resident Even schrieb:
Varny, so schwer ist das gar nicht Wink


Jo ich weiß, dass das soo schwer nicht ist: aber kennst du den Unterschied zwischen können und wollen? TongueWink


"He who stumbles around in darkness with a stick is blind, but he who sticks out in darkness is...fluorescent."
14.07.2008 20:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Resident Even
Gertsbert
***


Beiträge: 303
Gruppe: Registered
Registriert seit: Oct 2003
Status: Offline
Beitrag: #6
RE: Frage wegen den Essensständen

Ja, klar. Ist halt schon so 'ne Sache - in welchem Rahmen will man auf vielleicht etwas exotische Einzelschicksale Rücksicht nehmen... (sorry thevoice! Bitte nicht persönlich nehmen.)

14.07.2008 22:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
RM`DarkFather
Schlappenhasser
**


Beiträge: 63
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jul 2007
Status: Offline
Beitrag: #7
RE: Frage wegen den Essensständen

Also Salat ist ja schonmal gut und auch Pommes, wenn denn das Fett stimmt, Colamann es ja schon sagte und vieleicht hat Döner/Falaffelstand auch was passendes aber da wird man wohl erst auf dem Festival Infos zu bekommen denke ich.

14.07.2008 23:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
thevoice
Schlappe


Beiträge: 6
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jul 2006
Status: Offline
Beitrag: #8
RE: Frage wegen den Essensständen

Ja klingt ja soweit schonmal ganz gut, also verhungern werd ich schon nicht denke ich Wink Werd auch mal so ne Soße einpacken, die ich notfalls auf die Falaffel packen kann. Wink Danke aber schonmal.

14.07.2008 23:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
samir
Schlappenträger
*


Beiträge: 12
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jul 2004
Status: Offline
Beitrag: #9
RE: Frage wegen den Essensständen

Wer Falafel anbietet, sollte eigentlich in der Lage sein, die vegan zuzubereiten ^^

14.07.2008 23:32
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Resident Even
Gertsbert
***


Beiträge: 303
Gruppe: Registered
Registriert seit: Oct 2003
Status: Offline
Beitrag: #10
RE: Frage wegen den Essensständen

Tja bloß ohne (Joghurt?-)Soße kommt die verdammt trocken daher. I guess that's the point Wink

14.07.2008 23:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Metal_Gandalf
Pferdebert
****


Beiträge: 666
Gruppe: Registered
Registriert seit: Apr 2005
Status: Offline
Beitrag: #11
RE: Frage wegen den Essensständen

Resident Even schrieb:
egal ob Honig oder sonstwas.


seid wann ist den honig technisch gesehen ein tierprodukt???
ich meine ok.. bienen lievern ihn zwar, aber nur weil salami meistens mit dem lkw transportiert wird ist er doch noch lange kein von lkw erschaffenes nahrungsmittel oder habe ich da was verpeilt..
bienen sammlen OHNE zusatz körpereigener stoffe blötenstaub, welcher in hohen mengen zusammengelegt das ergibt was wir als honig kennen.
n veganer der keinen honig ist ist noch mehr daneben als jeder andere veganer Stupid
dann dürften die ja auch kein met oder sowas trinken!!!
und in bier sind bestimmt auch irgendwie sachen die auf tierprodukte zurückzuführen sind (und wenns das reinigungsmittel für die flaschen sind...
aber ok ich will hier jez keine grundsatzdiskusion vom zaun brechen X-D


"Das schlimmste am BlackMetal ist das Licht"

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.07.2008 23:53 von Metal_Gandalf.

14.07.2008 23:51
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Resident Even
Gertsbert
***


Beiträge: 303
Gruppe: Registered
Registriert seit: Oct 2003
Status: Offline
Beitrag: #12
RE: Frage wegen den Essensständen

Da musst Du nen Veganer fragen. Ich weiß nur dasses der Definition folgend so ist... und meiner Erfahrung nach leben die meisten Leute vegan aus ethischen Gründen, d.h. sie vermeiden durch ihre Lebensweise, dass Tiere zu leiden haben. Inwieweit das nu auch auf Bienen zutrifft, muss ein jeder Veganer dann wohl mit sich selber ausmachen.
Edit: ich mein, is ja schon vom Ansatz her gemein - die fleißigen Bienchen sammeln schön den ganzen Honig für ihr Volk, und dann kommt einfach der böse Imker und nimmt ihnen alles weg!

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.07.2008 00:28 von Resident Even.

15.07.2008 00:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Arnold
Ewig laberndes Etwas
*******


Beiträge: 1.071
Gruppe: DOA-Orga
Registriert seit: Dec 2002
Status: Offline
Beitrag: #13
RE: Frage wegen den Essensständen

Oh Gott ich kann es mir nicht verkneifen. Darf ich fragen welche Stufe du bist?

15.07.2008 01:05
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Unterhosenwichtel
Gertsbert
***


Beiträge: 328
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jul 2006
Status: Offline
Beitrag: #14
RE: Frage wegen den Essensständen

Gandalf, die armen Bienen werden vom Imker einfach vollgeraucht und ihnen wird der Honig geklaut!

Bei Veganern gehts ja darum alles zu vermeiden, was dem Tier "schadet"...
Also ist eine Lederjacke genauso tabu wie ein Wollpulli. Zu Honig fällt mier allerdings auch nicht mehr viel vergleichbares ein. Schwalbennester vielleicht, die mögen die Asiaten ja so gern. Wobei man Vogelspeichel und -kot wohl auch als tierisches Produkt sehen muss. Na ja Bienen lassen den Nektar ja auch nicht völlig unangetastet irgendwas tierisches ist schon drin.

Hmm so viel Sinn wie beabsichtigt ergibt mein geschriebenes jetzt doch nicht...

15.07.2008 09:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tycho
Heinzgert
***


Beiträge: 237
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jun 2004
Status: Offline
Beitrag: #15
RE: Frage wegen den Essensständen

Unterhosenwichtel schrieb:
Schwalbennester vielleicht, die mögen die Asiaten ja so gern. Wobei man Vogelspeichel und -kot wohl auch als tierisches Produkt sehen muss.


hey, das wusste ich noch nicht. habs jetzt zwar nicht angezweifelt (denn es sind ja asiaten die das machen, denen ist alles zuzutrauen) aber hab dann doch mal bei WP ermittelt:

http://de.wikipedia.org/wiki/Schwalbennestersuppe

Außerdem hab ich dabei gelernt das die viecher (wo keine stinknormalen schwalben sind) auch echoortung haben.

http://de.wikipedia.org/wiki/Salanganen

ansonsten würd ich mal postulieren das die bienen das jetzt nicht soo doll finden das denen der honig geklaut wird.
sieht bei den schwalben vermutlich ähnlich aus...es sei denn die bauen eh jedes jahr n neues und die berts ernten nur die benutzten.

ansonsten muss ich noch auf diese grossartige studivz gruppe hinweisen:
"Vegetarier - Ein primitiver Ausdruck für lausige Jäger"
Big Grin

15.07.2008 09:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Odjur
Heinzgert
***


Beiträge: 217
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jul 2004
Status: Offline
Beitrag: #16
RE: Frage wegen den Essensständen

Colagrimm schrieb:
Das restliche vegetarische Angebot beschränkt sich meines Wissens nach auf Nudelauflauf mit Spinat (mit Käse natürlich), Kaisergemüse (keine Ahnung, ob da was nicht-veganes in des Sauce ist) und Salattasche (normalerweise mit Joghurtsauce).


Oah....das hört sich voll lecker an!!! Ich freu mich schon...

Übrigens: Haben die ganzen Veganer schonmal drüber nachgedacht, wievielen Tieren sie mit der ganzen Sojafresserei schaden? Stichwort Regenwaldabholzung für Sojaplantagen? Ja, ich weiß, das meiste Soja wird zur Rinderzucht angebaut...aber als Vegetarier der nur selten Soja ist, bin ich da ja fein raus...Wink


Då ska jag gråta av glädje,
när hela världen undan går.
15.07.2008 09:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Varnamys
Heinzgert
***


Beiträge: 169
Gruppe: Registered
Registriert seit: Dec 2003
Status: Offline
Beitrag: #17
RE: Frage wegen den Essensständen

RM`DarkFather schrieb:
Also Salat ist ja schonmal gut und auch Pommes, wenn denn das Fett stimmt, Colamann es ja schon sagte und vieleicht hat Döner/Falaffelstand auch was passendes aber da wird man wohl erst auf dem Festival Infos zu bekommen denke ich.


Jau, hab gestern nochmal auf den Fetteimer geschaut: Meine Mutter verwendet reines Pflanzenfett.

Argumente aus der Anti-Honig-Propaganda:
Der Bienenkönigin werden die Flügel gestutzt damit sie nicht wegfliegt. Sie wird audgrund sinkender Produktivität nach 2 Jahren getötet, obwohl sie eigentlich 4 Jahre leben könnte. Die Bienenvölker des Imkers verdrängen andere Insekten der Umgebung. Nach Ende der Produktion werden die Bienen ausgeschwefelt sprich ermordet. Dazu betreibt man Raubbau am Honig der Bienen.

Es gibt natürlich auch Imker, die so nicht verfahren, aber dennoch ist Honig für den Klische-Veganer tabu.


"He who stumbles around in darkness with a stick is blind, but he who sticks out in darkness is...fluorescent."
15.07.2008 11:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
RM`DarkFather
Schlappenhasser
**


Beiträge: 63
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jul 2007
Status: Offline
Beitrag: #18
RE: Frage wegen den Essensständen

Varnamys schrieb:
Jau, hab gestern nochmal auf den Fetteimer geschaut: Meine Mutter verwendet reines Pflanzenfett.


Dann ist das ja schonmal ein passendes Essen.

15.07.2008 11:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Colagrimm
ewig laberndes Etwas und Dongorga
********


Beiträge: 1.049
Gruppe: Dongministrators
Registriert seit: Oct 2002
Status: Offline
Beitrag: #19
RE: Frage wegen den Essensständen

Metal_Gandalf schrieb:
und in bier sind bestimmt auch irgendwie sachen die auf tierprodukte zurückzuführen sind (und wenns das reinigungsmittel für die flaschen sind...


Also laut Reinheitsgebot eigentlich nicht Wink

Varnamys schrieb:
Argumente aus der Anti-Honig-Propaganda:
Die Bienenvölker des Imkers verdrängen andere Insekten der Umgebung. Nach Ende der Produktion werden die Bienen ausgeschwefelt sprich ermordet.

Hihi, dann haben die aber keine Ahnung Wink Ohne Kulturbienen würde die Fruchtproduktion um ca. 90% zurückgehen, weil Wildinsekten gar nicht alles bestäuben könnten, was die Bauern so anbauen hierzulande. Und als Imker schaut man, daß man so viele Bienen wie möglich hat bei Winterbeginn, denn umso höher ist die Chance das Volk über den Winter zu kriegen.


Commander haßt den Schweinegesichtigen

Ruhm und Ehre Krötox dem Vernichter!
15.07.2008 14:34
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Resident Even
Gertsbert
***


Beiträge: 303
Gruppe: Registered
Registriert seit: Oct 2003
Status: Offline
Beitrag: #20
RE: Frage wegen den Essensständen

Tja, ein durchaus diffiziles Thema, wie man sieht...
@ Arnold bzw. in puncto Studi-VZ:
Ich für meinen Teil bin u.a. Mitglied der Gruppen "Wenn man Tiere net essen soll - warum sind sie dann aus Fleisch?" und "Für jedes Tier, das Du nicht isst, ess ich DREI" Wink
Also bitte net meine Liebhaberei von Definitionstreue, Erbsenzähler- sowie Korinthenkackertum als auch gewisses Verständnis für bestimmte Lebensphilosophien irgendwie falsch auffassen.

Auch auf die Gefahr hin, jetzt völlig vom Thema abzudriften:
die Reihe der skurrilen "tierischen Produkte" (Schwalbennester: hmm, lecker - Vogelrotz!) wird wohl angeführt vom weltteuersten Kaffe, dem sog. "Kopi Luwak". Ihr wollt gar nicht wissen, wie der hergestellt wird...
Also, liebe Veganer, Augen auf beim Kaffeekauf!

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.07.2008 15:37 von Resident Even.

15.07.2008 14:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum: