Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Title: Lob und Dank !
Baumstrukturmodus
#1
Hallo..
Im letzten Jahr konte ich dieses schöne Festival leider nicht besuchen , deshalb freu ich mich umsomehr dasset dieses Jahr mal so riiiiichtig geil war !!
Dank an die Veranstalter die das (meineserachtens)alles richtig machen!!!

Besonders hervorzuheben an netten Sachen ist:
- der geniale Pommesstand mit einer der besten Currywurst Pommes Mayo meines Lebens
- datt unproblematische Bierkaufen und -sauffen (mein Bier war immer schön kalt , habs immer schnell bekommen und musste nich immer nach kleingeld suchen..n1 !!)
-die komplett netten Securitys / Mitarbeiter / und Besucher

und an den Elementen für die ihr nix könnt :
-die geile Treppe bei Nacht
-den Herrlichen Ausblick
-und das geile Wetter (wofür sicherlich einige mit nem Erzdämon paktiert haben..anders kann ich mir datt nich erklären Big Grin )

nächstes Jahr @ wieder dabei !!!!!11!!!eins!!
Zitieren
#2
Jau da schließe ich mich an, Danke an alle Orgas, Helfer und sonstwie beteiligte die das Dong jedes Jahr aufs neue ermöglichen Smile

War wiedermal genial, das Wetter besser als erwartet und Speis und Trank auch wie immer top!


Noch einen kleinen Gruß an den Battlechoir der wie immer sehr zahlreich vertreten war Wink
Zitieren
#3
Auch ich möchte mich hiermit bei euch bedanken. Das Bier war wirklich immer schön kühl und hat hervorragend geschmeckt!
Ebenfalls dank an die netten Zeltnachtbarn und vor allem Olli für seinen Met! ;-)

War wieder mal schön bei euch aufn Berg und freue mich schon auf 20 Jahre Skyclad & 10 Jahre DOA!!
Zitieren
#4
Es war wieder ein Fest bei euch! Smile

Wetter top, Leute top, Bier top, Atmosphäre top - Dong, da weiß man was man hat! Bis nächstes Jahr! Wink
Zitieren
#5
jau war mega cool.
wirkliche negative kritik hab ich n icht zu äußern....
ausser folgendes:
wenn ich die arschlöcher erwische die samstag nachts stolperdräte auf dem weg gespannt haben werde ich mich persönlich für diverse schürfwunden die leute aus unserem camp davon getragen haben revangieren.

sowas kann doch echt nicht sein!
genauso wie die penner die sich nen spass draus gemacht haben sich im dunkeln auf beide seiten eines weges hinzu hocken und bei jedem passanten n seil stramm zu ziehen.
und dann is das wirklich n seil das mit drat gespickt ist und dass man nichtmal durchschneiden kann um zu verhindern dass anderen gleiches wiederfährt.
also ehrlich !!!
"Das schlimmste am BlackMetal ist das Licht"
Zitieren
#6
Ich schließ mich sehr gerne den Lobeshymnen an.
Ich war zum ersten Mal auf dem Hügel (und das obwohl ich am Niederrhein aufgewachsen bin..fast schon peinlich) aber mitnichten zum letzten mal.
So eine geile Stimmung. Klasse Organisation. Hammer Preise. Unkomplizierte Security. Ein (bis auf Auf- und Abbau) super Festivalwetter. Ich bin rundum zufrieden!
Vielen Dank und bis zum nächsten Jahr!
Strength - Determination - Merciless - Forever
Zitieren
#7
Bier 
bei soviel lob und anerkennung vielleicht eine - oder zwei - bitten für's nächste jahr:

1.
etwas weniger death und trash. mit pagan und folk ging's früher doch auch ganz gut [vielleicht sogar etwas besser])
2.
etwas weniger skyclad (so langsam reicht's doch)
Zitieren
#8
supahtotti schrieb:2.
etwas weniger skyclad (so langsam reicht's doch)

Naja ob das das wird? Skyclad feiern doch Geburtstag nächstes Jahr Wink


Ansonsten finde ichs voll ok das Skyclad immer wieder kommen, machen doch klasse Musik + Stimmung und werse nicht mag hat ja genug andere Bands zum gucken Tongue
Zitieren
#9
Naja, eigentlich sollten sie ja nicht kommen, da die ja alle 2 Jahre kommen... Mir solls egal sein ob die da sind oder nicht, nur waere es um einiges besser, wenn die am Tage spielen und nicht abends. Die nehmen doch nur wieder Platz fuer ne andere gute Band weg!
Zitieren
#10
So,

jetzt wird es doch mal nach dem 5. Dong Zeit für ein schriftliches Lob meiner Seite Smile

Wie immer eine klasse Veranstaltung. Mittlerweile bin ich das zweite Mal aus Berlin vorbeigekommen, nur für diese Super Stimmung und ihr habt mich nicht enttäuscht. Hier mal die übliche Liste:

+ Reibungsloser Bierverkauf. Samstag abend gabs ein paar Schwächen, was aber auch sicherlich daran liegt, dass man irgendwann selbst trinken will und nicht ausschenken möchte
+ Freundliche Menschen überall
+ Preise sowieso, da braucht man kein Wort drüber zu verliergen
+ Die Pommes Dame samt Anhang, großartig. Leider bin ich dieses Jahr nicht um 7 aufgestanden für mein Mettbrötchen, danach dauert es einfach zu lange. Nächstes Jahr werden es zwei, versprochen
+ (bislang nicht erwähnt) der Thai Stand. Im Gegensatz zum Dönermann letztes Jahr immer sehr freundlich und prompt bedient worden. Die Preise sind gerade noch ok, 50 Cent drunter wären perfekt gewesen. Andererseits auch eine sehr gute Entscheidung, jedes Gericht vegetarisch anzubieten. Das hat meiner Freundin sehr geholfen, übers Wochenende zu kommen.
+ der Ticketstand. Mit den Chaoslisten scheint endlich Schluß. Reibungsloser, schneller (und ich meine auch zeitlich früherer) Ablauf. Daumen hoch hierfür

- WESPEN alarm. Nächstes Jahr gibts ne Insektenspray-attacke, dat schwör ich euch
- KEIN Met!!! Wat soll dat denn? Bislang habe ich mich immer Freitags des Bieres überdrüssig getrunken, so dass ich Samstags auf Met umgestiegen bin. So fiel es mir dann doch dieses Jahr schwer, auch den letzten Cent in Euer Festival zu investieren.
- (bereits sehr früh) KEIN Jacky-Cola mehr. Als Bier nimmer ging, wars schon zu spät. Wegen mir macht wieder kleinere Becher dafür. Bei der Spitzenmischung geht das auch sicherlich in Ordnung Smile
- 9:20 Ankunft, keine Parkplätze mehr. Das geht mehr an die Besucher: Jungs, schlaft ihr auf der Landstraße, oder was geht? Wenn das so weitergeht, dann muss man wohl demnächst Mittwochs schon sich ein Parkticket holen oder so. Immerhin waren es nur 10 Minuten Fussweg bis zum Auto, aber dennoch ziemlich heftig...
- kein Umtausch: Bierflasche+Chip = Bier im Becher. Auch wenn es mich nicht betroffen hat, kann ich den Ärger da verstehen.
- MEHR scharf und Curry an der Thai Bude. Kann ja nicht angehen, dass man sich mit der Crew zum Scharfwettessen verabredet und man sich dann gegenübersitzt zum Hähnchen süß sauer schlemmen. Das wird nächstes Jahr nachgeholt, getreu dem Motto "There's too less Curry in my alocohol stream" Tongue

Also, um es nochmal zu wiederholen, ihr habt wie immer nahezu alles perfekt gemacht und ich freue mich jetzt schon aufs Dong 2010. Die Server werden heißlaufen, wenn die Tickets zur Verfügung stehen, ich tippe auf 80 Minuten Tongue

Als kleiner Vorschlag für nächstes Jahr (so wegens Jubiläum und so). Ich fände es prima, möglichst viele Bands zu holen, die schon mehrfach auf dem Dong waren, denn die sind es auch, auf die man sich immer wieder freut. Genauso haben die Bands es auch verdient, mit uns dieses Ereignis teilen zu können, da manche schon wirklich fester Bestandteil geworden sind (bsp. Skyclad).

Maurice
Zitieren
#11
Zu viel Skyclad kann nicht und gibt es nicht. Man sollte es keinen anderen Bands mehr zumuten danach auftreten zu müssen. Die können ja nur verlieren...Big Grin
Zitieren
#12
Keine Verbesserungsvorschläge, alles war supergut....
Zitieren
#13
Nachdem das ja nu bereits mein 7. Dong war, will ich auch mal meinen Sempf zum vergangenen Wochenende abgeben.

Zur Biermarkensituation: Die Idee war gut(erhöhte Geschwindigkeit an den Biertheken), die Umsetzung ok...man hätte wie hier auch schon angesprochen das System vielleicht nochmal im Newsletter und/oder auf der Seite vorher kommunizieren sollen...und sollte dieses sich fürs nächste Jahr vormerken zu tun ;-)
Mit Bier und Pfand-Chip ein neues Bier im Becher zu bekommen hat durchaus funktioniert aber anscheinend wussten da nicht alle Thekenhelfer drüber Bescheid. Zur Rückgabe der Dong-Dollars kann ich nur sagen, dass es durchaus fair wäre, sie auch wieder zurücktauschen zu können. Denn die Dong-Orga erwartet, dass die Leute so fair sind und möglichst wenig eigenes Bier mitbringen. Da wäre es dann ebenso fair, wenn die Leute auch ihr Geld zurückbekommen, wenn sie sich überschätzt haben beim Dollar-Kauf. Was aber vermutlich der Gedanke dahinter ist die Dong-Dollars nicht zurückzunehmen...es gibt nun mal nicht nur ehrliche Menschen auf der Welt und davon dann evtl. leider auch unter den Helfern hinter der Theke. Wenn die Dollars zurücktauschbar sind, wächst da natürlich die Versuchung diese nicht zu entwerten, sondern ein paar in die eigene Tasche wandern zu lassen und diese dann zu barem Geld zu machen. Um das zu verhindern sollen sie halt auch gerne weiterhin nicht rücktauschbar sein, nur muss man das dann den Leuten vorher auch ganz klar machen, damit sie sich dann erstmal zurücknehmen und nicht gleich 50 Stück auf einmal kaufen ^^
Ich hatte da auch eher das Problem, dass ich laufend zu wenig hatte...Freitag 2x10 geholt, Samstag mit nur noch vier Stück aufgewacht und dann in 2 Etappen nochmal 12 nachgeholt. Nach Amorphis hatte ich davon dann nur noch einen in der Tasche, den ich dann an nen Bekannten verschenkt habe, weil kein Bier mehr ging Bier
Also einfach kommunizieren, dass man sich lieber öfter welche holt, als nachher auf som ganzen Stapel sitzen zu bleiben, weil sie definitiv nicht rücktauschbar sind.

Wetter: Wen habt ihr denn für dieses Wetter bestochen?? *g*
Bitte nächstes Jahr wieder genauso machen und evtl. noch ein bischen mehr geben, damit man trocken auf- und abbauen kann ^^

Skyclad: Nach 4 Mal Skyclad in 7 Jahren kommen sie mir ziemlich zu den Ohren raus. Es gibt doch noch ne Mange anderer netter Bands in dem Bereich...auch wenn die Jubiläum und alles nächstes Jahr haben, holt doch bitte mal was anderes. Alle zwei Jahre ist da mehr als genug.
Und wer meint, nach Skyclad könne eh jede Band nur noch verlieren, die im Anschluss spielt, der ist definitiv nicht zu Amorphis geblieben. Party und Gänsehaut pur zur selben Zeit...ganz groß!!!

Restliche Bands: Es war wieder eine sehr gelungene Mischung und aus allen Bereichen wohl die eine oder andere Underground-Perle dabei! Da gibt es wie immer echt nichts zu meckern. Außer dass ich immernoch darauf warte Aachens Finest "Scornage" mal aufm Dong zu erleben Bang

Verpflegung: Von der Qualität und vom Preis wie immer klasse (also da die Dong-eigene...beim Thai war ich nicht, soll aber wohl auch ok gewesen sein)...nur die Wartezeiten gehen echt mal gar nicht. Wobei ich aber auch immer wieder schon mal gelesen habe, dass die so leider schon am Limit sind...wobei ich mir da denke, es sollte doch möglich sein da noch 2-3 Fritteusen mehr aufzustellen, dass der Kram in gleicher Zeit in größeren Mengen fertig wird und dann vielleicht nen Extrabereich nur für Fritten macht...ist ja das meist geforderte. So, diese Kritik war hoffentlich konstruktiv genug. Ich weiß, dass Varnys Mama und ihre Freundinnen nen Knochenjob da an dem Wochenende machen, fänd es aber toll, wenn da etwas mehr Leute in den Genuss kommen würden ;-)

Müllbeutel: Warum ihr da nur so fisselige Gelbe Säcke austeilt, verstehe ich nicht ganz. Die sind nicht auf die Strapazen eines Festivals ausgelegt. Gebt da die dicken blauen 120l Säcke aus, die liegen dann nachher auch nicht aufgerissen da rum. Aber da ist halt eh immer das Problem, dass die Leute es nicht schaffen mal ihr Camp ein wenig aufzuräumen, bevor sie den Dongberg verlassen. Ist son zweischneidiges Thema...

So, das wäre erstmal das gröbste, was mir grad so in den Kopf kam ^^
Zitieren
#14
also die wartezeit hab ich für die geile currywurstpommesmayo aber mal gerne in kauf genommen..!!
wobei ich von dem thaistand direkt nicht so begeistert war..auf allen anderen festivals letztes und diesesjahr war ich eigentlich nur an thaiständen ..aber bei dem hats mir nich so gemundet..und am freitag nachmittag keine erdnusssoße?
fand ich auch bisl enttäuschend.

aber egal..
das war ja nen thema um danke zu sagen und nich um zu meckern Wink

war ne superbombe das festival..
Zitieren
#15
Es war wie immer ein geiles Festival.... Ich möchte mich meinen Vorrednern anschließen und ein paar Punkte aufzählen.

+ Wie habt ihr das mit dem Wetter gemacht, super das es keinen Regen gab (ausser beim abbau, aber das war auch schon egal )
+ Der Thai Stand war gut und ne echte alternative
+ Alle Leute waren nett, ob Bierstand, Ticketstand oder die Secs Korrekt
+ Die verteilung der Dixis war eine super Sache.

aber ein paar anmerkungen muss ich doch machen und hoffe das dies als konstruktive Kritik gesehen wird.
- Samstag mittag gabs kein Kaltes Pils mehr, wieso?
- Man konnte einen Coin + eine leere Flasche nicht für ein Bier im Becher umtauschen
- Plötzlich gab es am Bierstand aussen kein Bier mehr im Becher... ne halbe stunde später aber schon wieder. Es scheint als hätten nciht alle am Bierstand die gleichen Infos.
- Vor ein paar Jahren gabs die Currywurst schon direkt in der Sauce. Es mussten nur die Pommes drauf und dann 1-2 Kellen Sauce und Wurst. Kann man das nicht wieder so machen? Ich hatte das gefühl es wäre damals schneller gegangen und man hatte wenigstens ordentlich sauce dabei.

Naja es sind nur kleinigkeiten aber gesagt haben wollte ich sie dennoch mal.
Das Festival war im ganzen einfach wieder genial und wir sehen uns nächstes Jahr. Bang
Zitieren
#16
neneneeee..
die currywurst nich ändern...die war der traum aller träume Wink
Zitieren
#17
S-Trunks schrieb:- Samstag mittag gabs kein Kaltes Pils mehr, wieso?
- Man konnte einen Coin + eine leere Flasche nicht für ein Bier im Becher umtauschen
- Plötzlich gab es am Bierstand aussen kein Bier mehr im Becher... ne halbe stunde später aber schon wieder. Es scheint als hätten nciht alle am Bierstand die gleichen Infos.
@kaltes Pils: Wir müßten zum ersten Mal seit Jahren wieder Samstags Bier nachliefern lassen. Leider war das nicht vorgekühlt, und wir konnten es auch nicht nach hinten in den Bierwagen stellen. So gab es dann zeitweise das nachbestellte und noch nicht kalte Pils.

Und jetzt mal ein Veranstalterfeedback zur Pfandthematik. Smile

Was wir mit dem Pfand erreichen wollen, ist klar: Der Berg soll nicht voller kleiner Glasscherben und Flaschendeckel sein, die super schwierig aufzusammeln sind. Ganz auf die dünnen Plastikbecher umsteigen wollten wir aber auch nicht, aus Angst daß der Wind sie über den ganzen Berg verteilt. Deshalb gab es eigentlich keine Becher für draußen. Im Bühnenbereich wollen wir sie aber dennoch, wegen all der Schnittverletzungen früher (die es jetzt nicht mehr gibt!). Wir haben ernsthaft versucht, Pfandbecher zu organisiseren, aber es scheiterte daran, daß wir keinen Wasseranschluß, und viel wichtiger, keine Abwasserleitung haben. Daher können wir vor Ort nicht spülen.

Daher die Idee: Drinnen gibts die Becher, draußen Flaschen mit Pfand. Da gibt es wieder zwei Möglichkeiten: Entweder ist das Pfand so niedrig, daß es egal ist, wenn die Besucher auch selbst mitgebrachte Flaschen zurückgeben. Nachteil: Dann gibt keine Sau die Flaschen zurück, sondern sie liegen überall rum.
Oder wir machen das Pfand so hoch, daß man das auch zurck haben will. Nachteil: Es muß sichergestellt sein, daß man keine eigenen Flaschen zurückgeben kann. Da viele Besucher sich kastenweise Bier mitbringen, gäbe es sonst für uns ein ziemliches finanzielles Risiko. Und das kommt nicht von ungefähr, wir haben das selbst zu unserer Schande schon auf anderen Festivals ausgenutzt. Aus diesem Grund die Coins.

Die Pfandrückgabe war dieses Jahr allein deshalb am Markenstand (und nicht am Bierstand), weil im Streß die Helfer mit Aufgabenstellungen wie folgender total überfordert sind: 'Ich hätt gern 7 Bier. Ich hab 5 leere Flaschen und 3 Coins, wie viel kostet das?'
Deshalb haben wir die Schritte Pfandrückgabe gegen Geld sowie Bierverkauf getrennt. Und daher (und weil es draußen keine Becher geben sollte) konnte man auch nicht ne Flasche und nen Coin gegen einen Becher Bier eintauschen.

Irgendwann merkten die Leute dann, daß sie pfandfrei saufen können, wenn sie sagen daß sie gleich rein wollen. Dann gaben unsere Helfer entgegen den Anweisungen halt auch nach draußen Bier im Becher, bis wir das gestoppt haben. Ich denke, da müssen wir zum nächsten Jahr ne andere Lösung finden. Ich kann eure Beschwerden verstehen, aber ich hoffe daß ihr auch unser Problem erkennt und mit uns zusammen an der Lösung arbeitet. Ernst gemeinte Vorschläge oder vielleicht sogar Links zu Firmen, die Produkte anbieten die wir nutzen können, sind hochwillkommen! Optimal wäre es halt, wenn es drinnen keine Glasscherben und draußen keine tausende leere Becher gäbe, die vielleicht noch auf die unteren Hänge verweht werden...

Ah ja: Eine Rücknahme der Biermarken war und ist niemals vorgesehen gewesen. Das ist wirklich total unüblich. Wenn ein Thekenhelfer etwas anderes erzählt haben sollte, tut mir das leid, aber das war dann eine Fehlinfo. Die gesamte Crew hat erklärt bekommen, daß die nicht umtauschbar sind, ich war dabei.

Nächstes Jahr hängen wir am besten entsprechende Schilder auf.
Commander haßt den Schweinegesichtigen

Ruhm und Ehre Krötox dem Vernichter!
Zitieren
#18
eine idee wie ihr scherben im innebereich und becher im aussenbereich vermeiden könntet wäre die abgabe von dosenbier ..
wäre mal was ganz neues Big Grin
Zitieren
#19
Mmmh wie wärs mit Dong Bechern die man für kleines Geld kaufen kann und direkt an der Aussentheke vollmachen lassen kann ohne Pfand?
Für euch wäre damit das Thema spülen erledigt und ich denke mal den meisten Leuten wäre das recht egal den selben Becher wieder und wieder vollmachen zu lassen.....notfalls halt mal mit nem Schluck Sprudel durchspülen oder so ^^
Zitieren
#20
hmmm.
ich fand das ganze system eigendlich äußerstangenehm.
habe mir immer 5-10 marken geholt. da hatte man nie so viele über, dass es wehgetan hätte.
dass die nicht zurückgenommen werden finde ich auch aus veranstaltersicht absolut legitim.

feste becher zu VERKAUFEN halte ich auch für gewagt... ok wenn man sich die wacken-becher beispielsweise von der qualität anschaut könnte das echt gehen. aber da müsste man dann auch erstmal ne firma finden die die in 0,5 anbietet... moment ich schaue mal eben nach

also:
http://cupconcept.de bieten bedruckte becher in 0,5 ab 200 stück an... leider stehen dort auf der page keine preise. oder zumindest hab ich sie net gefunden... kann man ggf ja mal anrufen.
würde mich bezüglich unseres festivals auch mal interessieren...

http://1trade.com halten es trotz ihrer schönen seite ncihtmal für nötig irgendwas übersichtlich zu halten. man erfährt grademal, dass sie wacken seid jahren (tatsächlich aber ur bis 2006) mit bechern beliefern.

und aus http://www.c-merch.de werde ich auch nicht so schlau... vll sollte man da auch ma einfach anrufen^^
soweit zu den firmen die die wackenbecher die lezten 6 jhahre hergestellt haben

http://www.cup-service.com/ könnte acuh interessant sein (mindestbestellmenge bei bedruckt 0,5 allerdings 2.100 stück)

http://www.sigi-cups.de

ach und bevor ich es vergesse: mit manchen brauereine kann man sogar derartige verträge abschließen, dass die einem die becher mit druck sponsorn Wink
"Das schlimmste am BlackMetal ist das Licht"
Zitieren
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste